atelier oï

atelier oï wurde 1991 von Aurel Aebi, Armand Louis und Patrick Reymond in La Neuveville in der Schweiz gegründet. Seit ihrem Beginn vor mehr als 20 Jahren versuchen sie Normen zu brechen und fördern eine disziplinübergreifende Arbeitsweise. Ihre Erfolge erstrecken sich international über die Bereiche Architektur, Innenarchitektur, Design und Szenografie. Ihre Hauptmerkmale sind Multidisziplinarität, Zusammenhalt und eine enge Beziehung zum Material. atelier oï’s experimentelle Herangehensweise verbunden mit einer intuitiven und emotionalen Wahrnehmung des Materials haben ihr Savoir-faire bekannt gemacht (winner of Europan 3, 1994; European Museum of the Year Award, 2001; iF Design Award, 2012; Living at Home Award, 2007; Product of the Year, Architectural Record, 2008). Zwischen Experimenten, kulturellem Austausch und Events welche den Kreationen des atelier’s gewidmet sind, arbeitet atelier oï unter anderem für Röthlisberger, Wogg, USM, B&B Italia, Foscarini, Bulgari, Bréguet, Swatch, Moroso und Louis Vuitton.

Anlässlich des 120-jährigen Bestehens von Laufen kreierte atelier oï 2012 erstmalig eine Installation im Herzen der Zona Tortona in Mailand. atelier oï entwickelte ausserdem im 2014 die Messestandkonzepte für Keramik Laufen AG & Laufen Bathrooms AG.