DESIGNPREIS RHEINLAND-PFALZ 2019 für die SONAR Doppelwaschtisch-Schale von LAUFEN

Die Doppelwaschtischschale der Kollektion SONAR wurde mit dem Designpreis Rheinland-Pfalz für Produktdesign ausgezeichnet. Prämiert werden hierbei herausragend gestaltete Serienprodukte der Industrie und des Handwerks. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb von descom – Designforum Rheinland-Pfalz sowie der Handwerkskammer Koblenz.

Aus dem Jurybericht:

Schon auf den ersten Blick besticht Sonar durch seine klare und ausgewogene Gestaltung. Eines wird schnell klar: Es kommt eine neue Ästhetik ins Bad, die die Leichtigkeit zelebriert. Die SaphirKeramik wird hier gekonnt genutzt, um eine sehr feine und zugleich präzise Anmutung zu schaffen. Die Reduktion auf einfache Formen und auf eine Linienstruktur an der Außenseite unterstützt diese Wirkung und zeigt, welche vergleichsweise filigranen Gestaltungsmöglichkeiten dieses Material bietet. Die Dünnwandigkeit unterstreicht die schlichte, stark geometrische Gestaltung und macht SONAR zu einer ausdrucksstarken Serie mit einer zeitlosen, langlebigen Formensprache. Die Übertragung dieser Gestaltungsidee ist auch beim Doppelwaschtisch sehr gelungen und macht selbst einen Waschtisch mit 1000 mm Breite zu einem minimalistischen Produkt, das sich wie selbstverständlich in unterschiedlichste Badumgebungen einfügt. Neben der formalen Gestaltung ist auch die Nutzung gut durchdacht: Die keramischen Abdeckungen, die den Abfluss kaschieren, lassen sich leicht anheben und vereinfachen das Reinigen.


Kollektion SONAR by Patricia Urquiola für LAUFEN

Ausdrucksstark und zugleich minimalistisch spielt die Formensprache von Sonar mit Kreisbogen und Winkel. Mit Patricia Urquiola hat eine international renommierte Designerin für den Schweizer Badspezialisten LAUFEN – mit Deutschlandsitz in Staudt – die Kollektion SONAR entworfen. Ziel war es, die formalen und funktionalen Eigenschaften, aber auch die dekorativen Aspekte des Materials SaphirKeramik weiter auszuloten und in eine elegante, innovative Kollektion zu überführen. Patricia Urquiola: „Der Name Sonar steht  als Metapher dem Wasser nahe: Bei diesem Ortungsverfahren werden Schallimpulse ausgesandt, um Gegenstände unter Wasser zu lokalisieren. Mir gefiel die Vorstellung, die kleinen Wellen zu verwenden, die der Schall erzeugt. Sie standen Pate für die Textur an der Außenseite der Waschtisch- Schalen. Ich wollte nicht nur mit der Leichtigkeit der Keramik arbeiten, sondern auch einen Weg finden, ihre Oberfläche zu gestalten.“ 

SaphirKeramik ist eine sehr harte und biegefeste Keramik, die erstmals extrem dünne, aber äußerst robuste Keramikwandungen und zugleich definierte Kanten erlaubt. Das innovative Material behält dabei die hygienischen Vorteile traditioneller Bad-Keramik. Ihre Eigenschaften verdankt sie der Beimischung des Minerals Korund, einem Bestandteil des Saphirs. Sie wurde von Laufen in mehrjähriger Forschungsarbeit zur Marktreife gebracht.

Die Kollektion SONAR ermöglicht eine ganzheitliche Badgestaltung und umfasst neben weiteren Waschtischvarianten auch WCs, ein Bidet, Badewannen und ist mit zahlreichen Badmöbeln von LAUFEN kombinierbar.

 

          

 

Fotos Designpreis
Herbert Piel http://herbert-piel.de